Die 3 Top-Gründe, warum sich das Adobe Creative Cloud Foto-Abo auch für dich lohnt (+ FAQ!)

Hey Peepz,

wir dachten uns, wir nutzen unseren Blog mal für ein bisschen Aufklärungsarbeit in Sachen Adobe Creative Cloud (CC). In letzter Zeit bekommen wir von euch nämlich wieder unglaublich viele Fragen zur Kompatibilität unserer Produkte, da einige immer noch veraltete oder unzureichende Software in Gebrauch haben (na, wer erkennt sich hier gerade wieder? ;)). Diesen Problemchen wollen wir nun ein Ende bereiten und präsentieren euch hiermit alle wichtigen Facts rund um die unschlagbaren Vorteile des CC-Abos.

Zur Vorreiterrolle des Adobe-Dreamteams „Photoshop & Lightroom“ brauchen wir wahrscheinlich nicht mehr viel zu sagen. Diese beiden weltweit führenden Bildbearbeitungsprogramme sind die unangefochtene Nr. 1 in ihrem Segment und sollten im Repertoire keines ambitionierten Fotografens fehlen. Kommen wir also direkt zu den 3 Top-Gründen, die garantiert jeden überzeugen, sich das CC Foto-Abo zu gönnen:

1. Enorme Preisersparnis

Wie einige von euch sicher wissen, war Photoshop im Rahmen der Creative Suite bis vor ein paar Jahren noch eine extrem exklusive Software, die aufgrund des hohen Kaufpreises vor allem Profifotografen vorbehalten war. Was viele hingegen nicht wissen:

Mittlerweile kommt man durch das Adobe CC Foto-Abo für gerade einmal 11,89 € (!) pro Monat an Photoshop & Lightroom im Paket.

11,89€ – dieser Preis sollte nun wirklich für absolut jeden erschwinglich sein. Für diese Summe könnt ihr euch entweder eine mittelgroße Pizza kaufen oder ihr macht eine entscheidende Investition in eure persönliche Leidenschaft der Fotografie.

Gut, manche werden jetzt denken: „Solche Abonnement-Systeme sind nichts für mich. Ich zahle lieber 1x den vollen Preis und besitze dann das Produkt.“ Aber auch das haben wir natürlich durchgerechnet! Würde man sich eine Vollversion von Photoshop CS6 kaufen, wäre man um die 1400€ los (via Ebay) und für Lightroom entsprechend 110€. Somit käme man insgesamt für beide Produkte zusammen auf 1500€. Im Vergleich müsste man 126 Monate das CC-Abo haben, um auf diesen Preis zu kommen. Also 10 ½ Jahre!! Dazu kommt, dass man bei ersterer Variante keinerlei Upgrades mit eingerechnet hätte. Das CC-Abo ist daher ganz klar die clevere Wahl für alle Fotografen, die ihren Geldbeutel schonen möchten. (Das war jetzt schnell durch gerechnet mit Zahlen, die wir auf den ersten Blick gefunden haben. Wir wissen natürlich, dass es auch günstigere Versionen gibt.)

2. Kostenlose Upgrades

Dies führt uns auch schon zum nächsten Vorteil der Creative Cloud:

Das CC Foto-Abo liefert euch immer die aktuellste Version von Photoshop sowie Lightroom.

Viele von euch kennen bestimmt das bereits anfangs erwähnte Problem: Man möchte innovative Plug-ins, Aktionen, Presets oder Overlays in seine Bildbearbeitungssoftware aufnehmen, scheitert aber an der Kompatibilität aufgrund veralteter oder unzureichender Software. Oder man möchte ein neues Photoshop-Tutorial ausprobieren, nur leider fehlen einem zur Umsetzung wichtige Funktionen der aktuellen Photoshop- oder Lightroom-Version.

Solche Aufreger des Alltags gehören ab sofort der Vergangenheit an! Mit dem CC-Abo geht ihr automatisch mit der Zeit und müsst nie wieder auf eure Lieblings-Tools verzichten. So könnt ihr mit der Creative Cloud selbstverständlich auch alle Produkte aus unserem Taydoo-Shop nutzen und müsst euch nie mehr einen Kopf um Kompatibilitätsprobleme machen.

3. Vielfältiges Bonus-Angebot (Apps & Dienste)

Und damit noch nicht genug:

Neben Photoshop und Lightroom als Desktop-Anwendungen kommt das CC Foto-Abo obendrein mit 8 praktischen Helferchen für Fotografen.

Egal, ob ihr Tools für den Videoschnitt, die Erstellung von Portfolios, zur Bildbearbeitung auf dem Handy oder für das schnelle Kreieren von Social-Media-Grafiken oder auch animierten Videos braucht – ein Blick in das vielfältige Bonus-Angebot des CC Foto-Abos könnte sich durchaus lohnen.

ccpp_16q2_affliate_300x250-de


Zeit für eine Fragerunde!

Zum Abschluss haben wir hier noch eure wichtigsten FAQs zum CC Foto-Abo:

  • Photoshop CC vs. Photoshop Elements: Kann ich statt PS CC nicht einfach PS Elements verwenden?

PS Elements ist zwar gut, aber im Grunde nichts anderes als eine sehr stark komprimierte Version von Photoshop. Sprich es bietet bei weitem nicht den vollen Funktionsumfang. Somit kann man mit Elements zum Beispiel manche unserer Taydoo-Pakete nicht in voller Pracht genießen.

  • Photoshop CC vs. Photoshop CS6: Wird Photoshop CS6 überhaupt noch vertrieben?

Adobe setzt in der Zukunft nur noch auf die Creative Cloud. CS6 wird nicht weiter entwickelt und wird aktuell gar nicht mehr offiziell über Adobe selbst verkauft.

  • Brauche ich Internetzugriff, um das CC-Abo nutzen zu können?

Ein permanenter Internetzugriff ist nicht zwingend erforderlich. Lediglich alle 99 Tage müsst ihr einmal kurz online sein, damit alles funktioniert.

  • Das ganze Bonus-Angebot des CC-Abos brauche ich nicht – muss ich es trotzdem installieren?

Nein, man installiert sich nur die Programme, die man auch braucht.

  • Ist die Creative Cloud auch in anderen Sprachen erhältlich?

Ja, die Creative Cloud ist in vielen Sprachen verfügbar und muss sich nicht nur auf Deutsch beschränken (auch wenn man sie in Deutschland bestellt).

  • Welche verschiedenen Zahlungsmodelle gibt es für das CC-Abo?

Neben der monatlichen Zahlung bietet Adobe ein Prepaid-Jahresabo an. Hierbei zahlt man dann für ein ganzes Jahr im Voraus. Diese Jahresabos sind bei Fachhändlern sowie Online-Händlern wie Amazon und Co. erhältlich.

  • Wie sieht es mit der Kündigung des CC-Abos aus?

Das Monatsabo kann jederzeit einfach jeweils zum Folgemonat online gekündigt werden.

  • Kann ich die Creative Cloud sofort nach dem Kauf benutzen?

Ja, direkt nach Abschluss des Abos kann die Creative Cloud heruntergeladen werden (sofern die Bestellung auf Adobe erfolgte). Hiermit lassen sich dann Photoshop und Lightroom installieren. Die Creative Cloud gibt es nur digital, daher bekommt ihr keine CD oder ähnliches.

  • Kann ich die Creative Cloud auf verschiedenen Computern installieren?

Ja, ihr könnt die Creative Cloud auf zwei Rechnen gleichzeitig nutzen, sprich ihr könnt sie auf dem Laptop sowie auf dem Festrechner verwenden OHNE dafür extra zwei Abos abzuschließen.

  • Kann ich das CC-Abo kostenlos testen?

Ja, es gibt die Möglichkeit das ganze 30 Tage auszuprobieren.

 

So, wir hoffen wir konnten hiermit etwas Licht in das „Mysterium CC-Abo“ bringen und euch die Vorteile dieser grandiosen Softwaresammlung näher bringen.

Wenn ihr euch das CC-Abo für Fotografen jetzt sichern möchtet oder einfach nach zusätzlichen Infos sucht, ist hier der passende Link:

http://www.adobe.com/de/creativecloud/photography.html

Wie sieht es denn bei euch aus? Habt ihr bereits auf die Creative Cloud umgesattelt oder euch bisher noch mit den CS-Versionen zufrieden gegeben?
Und wen konnten wir denn alles mit diesem Artikel als CC-Nutzer dazugewinnen? :D

Wir sind wie immer gespannt auf euer Feedback!

ccpp_16q2_affliate_728x90-de

12 Idee über “Die 3 Top-Gründe, warum sich das Adobe Creative Cloud Foto-Abo auch für dich lohnt (+ FAQ!)

  1. Ina Huber sagt:

    Hallo zusammen!
    Wer kann mir bei folgender Problematik einen Tipp geben: Bisher wurde Adobe Suite CS6 genutzt, in naher Zukunft steigen wir auf die Adobe Cloud um. Wie integriere ich unsere zahlreichen getaggten Bilder auf Adobe PS Elements (11) in die Adobe Cloud? Alles neu zu taggen wäre eine nicht stemmbare Aufgabe, ressourcenbedingt. Ist die Adobe Cloud irgendwie mit PS Elements 11 kompatibel etc.? Danke vorab für jeden Tipp!!
    Viele Grüße
    Ina

    • Mike van Doorn sagt:

      Hallo Ina,
      wenn ich Ehrlich bin, weiß ich ehrlich gesagt nicht genau. Kann mir Vorstellen das er die Taggs zb mit in Lightroom übernimmt will da aber keine Versprechungen machen. Hast du bereits beim Adobe Support nachgefragt? Die sollten das ja eigentlich wissen.

      Liebe grüße

  2. Tommi sagt:

    Hey ho, ich persönlich habe das InDesign Einzelabo und würde gerne das Photoshop und Lightroom Abo dazu haben, geht aber nicht. Da ich sonst rein garnichts anderes brauche will ich nicht das gesamte Abo. Eine Idee wie ich das lösen könnte?

  3. Anton sagt:

    Hallo, eine Frage..
    Also bei dem Adobe CC Foto-Abo, welches LR ind Photoshop beinhaltet, ist das eine Vollversion des Photoshop programms oder sind da einige tools nicht benutzbar? Da das Foto Abo ca. 11€ kostet aber Photoshop als einzel Programm für Studenten 14,99 kostet und als nicht student ca. 19,99€
    Da wäre es doch für jeden sinnvoller sich für das Foto-Abo zu entscheiden, es sei denn es gibt einige eingrenzungen!?!

    • Mike van Doorn sagt:

      Hallo Anton,
      in dem Adobe CC Foto-Abo ist eine vollwertige Photoshop Version mit dabei. Du hast dazu immer die aktuellste :-)
      Warum die auch zusätzlich Photoshop Einzel für 14,99 bzw 19,99 im Monat anbieten erschließt sich mir nicht. Den das wären beides haar genau die gleichen Versionen. (gibt auch nur eine Aktuelle und das ist Photoshop CC 2018)

  4. Britta sagt:

    Hallo zusammen!
    Ich gestehe, bis dato immer noch PS CS5 verwendet zu haben, liebäugele inzwischen (auch aufgrund einer neuen Kamera) sehr mit der Creative Cloud Geschichte. Aaaaber: was ist denn mit meinen bisher gekauften Taydoo Aktionen und Presets? Die könnte ich dann nicht mehr verwenden und müsste sie neu bei Euch kaufen, oder?
    Grübelgruß, Britta

  5. Anastazija sagt:

    Sorry wenn ich das sage, aber egal welches Model man nimmt von Adobe, die Preiserhöhungen sind unverschämt teuer, Adobe redet sich hier mit „Währungsschwankungen“ heraus, und das Amerikansiche Firmen ihre Preise gerade nach oben korrigieren. Dieser Artikel mag zwar nett geschrieben sein, ist aber eines „Stocknaiv“ Mich hat Adobe gesehen, es gibt Gottseidank auch andere Software für meine Projekte (Affinity Photo und Affinity Designer, genauso gut!). Ihr geht mir hier alle ein bischen zu unkritisch um und schreit zu schnell „Hurra“ mit diesen Preismodellen von Adobe die noch nach oben angepasst werden.

    • Mike van Doorn sagt:

      Nein warum sollten wir das raus zensieren :-)
      Das ist ja deine eigene Meinung, ist doch alles in Ordnung. Ich Arbeite jetzt seit 13 Jahren mit Adobe Photoshop, seit CS2. Ich habe gar keine Lust mich auch noch groß um zu gewöhnen. Zu mal finde ich 13 Euro im Monat jetzt wirklich kein Betrag worüber ich mir jetzt Gedanken machen müsste. Aber wie gesagt, da kann jeder eine andere Auffassung haben :-) Affinity ist sicherlich zu Adobe noch die beste Alternative. Vielleicht schaue ich es mir einfach mal just 4 fun demnächst an hihi

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Click here to change the site languages