SPECIAL AUTUMN SALE - BIS ZU 50% AUF UNSERE HERBSTPRODUKTE! Ausblenden

Newborn-Fotografie – Tipps für das Fotografieren von Babys

Babys sind echte kleine Wunder. Jeder, der selbst Kinder hat, wird dies aus eigener Erfahrung wissen. Was liegt also näher, als diese kleinen Wunder auch fotografisch in Szene zu setzen, denn schließlich möchte man sich doch gerne an die zauberhaften ersten Wochen und Monate des Nachwuchses erinnern.

In diesem Artikel erfährst Du viele Profi-Tipps, wie Dir herrliche Aufnahmen von Deinem Baby gelingen und wie Du nachträglich das Beste aus den Fotos herausholen kannst.

Der richtige Zeitpunkt für ein Babyshooting

Vielleicht fragst Du Dich vorab, wann der beste Zeitpunkt für ein Newborn-Shooting gekommen ist? Ganz einfach: Je früher nach der Geburt, umso leichter wird es. Warum? Innerhalb ihrer ersten 14 Lebenstage schlafen Babys noch sehr viel, was ein wirklich entspanntes Shooting zur Folge hat. Das gewünschte Equipment für die erste Fotosession mit dem Nachwuchs kannst Du also schon während der Schwangerschaft anschaffen.

Babys neigen in den ersten 14 Tagen nach der Geburt besonders häufig zu Babyakne. Dies sollte Dich aber nicht von einem Fotoshooting abhalten, denn wozu gibt es schließlich die Möglichkeit der nachträglichen Bildbearbeitung, zum Beispiel mit unserem Newborn Photoshop Retusche Set. In diesem Set findest Du alles, um Deine Babyfotos optisch aufzuwerten. So werden aus süßen Aufnahmen hinreißende und sprichwörtlich makellose fotografische Meisterwerke.

Mutig sein und die Perspektive wechseln

Wer sagt eigentlich, dass Newborn-Fotos stets aus demselben Blickwinkel entstehen müssen? Sei ruhig etwas mutig und spiele mit verschiedenen Perspektiven. Hierdurch erzeugst Du auf den Fotos nicht nur Spannung, sondern schärfst Deinen Blick für Details, die Dir aus der Standard-Perspektive vielleicht entgangen wären.

Sei also bereit, Dich mal flach auf den Boden zu legen, hin und her zu springen und die Perspektive zu wechseln. Schnelligkeit ist hierbei von Vorteil, vor allem, wenn der Nachwuchs gerade wach und aktiv ist. Babys sind schließlich keine Fotomodels, die bereitwillig stillhalten, bis das perfekte Foto im Kasten ist. Sie haben ihren eigenen Kopf und das ist auch gut so, denn auch das wirkliche Leben hat seine einzigartigen Momente, die sich nicht künstlich und auf Knopfdruck erstellen lassen. Kurzum: Babyfotografie ist eine der authentischsten Fotografiearten überhaupt.

Übrigens: Oftmals kann es sich lohnen, eine bestimmte Pose oder ein Motiv mehrfach aus verschiedenen Perspektiven einzufangen. Bilder löschen bei der anschließenden Bearbeitung am PC kannst Du schließlich jederzeit.

Geringe Tiefenschärfe nutzen

Mithilfe einer geringen Tiefenschärfe kannst Du auf Deinen Fotos den Hintergrund unscharf erscheinen lassen. Diese Technik liefert vor allem bei der Newborn-Fotografie beeindruckende Ergebnisse, denn es wirkt einfach besonders schön, wenn das Baby im Vordergrund fokussiert erscheint, während der Hintergrund dezent verschwimmt. Hierdurch kannst Du eine ganz besonders verträumte Atmosphäre erzeugen, die sich zum Beispiel hervorragend für süße Fotos vom schlafenden Baby anbietet.

Bleibe beim Shooting spontan

Sicherlich ist es prima, wenn Du bereits ein paar Vorstellungen davon hast, wie die Babyfotos am Ende aussehen sollen. Sei aber trotzdem bereit für Improvisationen und spontane Aufnahmen, denn die besten Babybilder entstehen oftmals ungeplant und sind inspiriert von der Einzigartigkeit des Babys. Ob es nun die großen Kulleraugen, der Wuschelkopf oder die vollen Lippen sind, die Dich inspirieren: Versuche einen Blick für die schönen Details des Babys zu erhalten und diese richtig in Szene zu setzen.

Passe den richtigen Moment ab!

Tageslicht ist Dein Freund

In geschlossenen Räumen solltest Du die Fotos immer bei Tageslicht schießen. Am besten wählst Du die Ausrichtung hin zu einem Fenster. Das Baby sieht also in diesem Fall Richtung Fenster und ist dadurch wunderbar ausgeleuchtet. Durch das einfallende Licht werden die kleinen Kulleraugen des Babys einen sehr schönen Glanz erhalten. Achte bei den Aufnahmen darauf, von schräg vorne zu fotografieren. Auf diese Weise vermeidest Du, einen Schatten auf das Baby zu werfen. Verwende Styroporplatten, um eine optimale Ausleuchtung von allen Seiten zu erhalten und harte Schatten zu vermeiden. Wenn Du diese Platten etwas angekippt platzierst, fangen sie am besten das Licht ein und reflektieren es nach unten. Somit erhältst Du die besten Lichtverhältnisse während Deines Newborn-Shootings.

Verzichte auf den Blitz

Der Blitz einer Kamera sorgt für unnatürliches Licht und ist bei einer optimalen Beleuchtung vollkommen unnötig. Zudem verfügen die meisten Kameras heutzutage über einen Weißabgleich. Du kannst Deine Kamera also nach den Lichtverhältnissen einstellen und Deine Kamera gleicht die Farbe der Fotos automatisch an. Wenn Du in einer schlecht ausgeleuchteten Wohnung oder draußen an einem bevölkerten Tag fotografierst, werden die Fotos ohne entsprechende Einstellungen im Weißabgleich eher bläulich und kühl erscheinen. Beachte also entweder die oben genannten Tipps für eine optimale Beleuchtung oder verwende den Weißabgleich Deiner Kamera.

Tipps für den richtigen Hintergrund

Für das Shooting zu Hause solltest Du einen ruhigen und möglichst einfarbigen Hintergrund wählen. Dies kann beispielsweise eine weiße Kuscheldecke im Wohnzimmer oder ein Bett sein. Um eine Kuscheldecke in Position zu bringen, können einige Handtücher hilfreich sein. Auf diese Weise schaffst Du ein kleines Nest für den Nachwuchs. Vor allem bei Neugeborenen gelingt es Dir sehr gut, die Größe ins Verhältnis zu setzen, wenn Du den Nachwuchs mit einem weiteren Element, wie etwa einem kleinen Kuscheltier oder einem Schnuller, fotografierst. Ein gutes Maß zum Vergleichen bieten auch die Hände von Mama oder Papa – oder einem größeren Geschwisterchen.

Binde die Eltern mit in das Foto-Shooting mit.

Wenn es Dir an Ideen oder Möglichkeiten für einen spannenden Hintergrund bei den Aufnahmen fehlt, dann empfehlen wir Dir unsere Newborn Digital Hintergrund Paket. Hiermit kannst Du den Nachwuchs gewissermaßen in ein Setting Deiner Wahl „hineinbeamen“.

Babys Schlafpausen nutzen

Babys schlafen gerne und viel – auch beim Fotoshooting kann es Dir passieren, dass der Nachwuchs plötzlich ein kleines Nickerchen einlegt. Aber keine Sorge in diesem Fall: Das ist das Beste, das Dir passieren kann, denn nun kannst Du dich fotografisch so richtig austoben – Makro-Time ist angesagt. Leg besonderen Wert auf die kleinen Details, beispielsweise die Finger des Babys, welche die Decke leicht halten oder stell die kleinen Füßchen, die unter der Decke hervorschauen, ins Zentrum des Fotos. Macht das Baby während des Nickerchens einen Schmollmund? Hervorragend – Du wirst von dieser Mimik garantiert nicht nur beim Fotografieren entzückt sein, sondern auch beim anschließenden Betrachten der Fotos am PC.

Achte bei den Aufnahmen darauf, leise zu sein und sanft auf das Baby einzureden. Begib Dich ganz auf die Ebene des kleinen Models und gehe für die besonders zarten und intimen Aufnahmen ganz nah an das Baby heran.

Extratipp: Schwarz-Weiß-Bilder wirken vor allem bei Makroaufnahmen besonders wertig. Probiere dies einfach mal bei Deinen Motiven aus.

Kreativ sein

Zwar bedeuten Babys täglichen Stress und Schlafmangel für die Eltern, jedoch lohnt es sich, sich regelmäßig Zeit für kreative Fotosessions zu nehmen. Hierzu kannst Du Dein Baby verkleiden und besondere Orte für das Fotoshooting wählen. Dies bringt uns gleich zu einem abschließenden Kreativ-Tipp, den wir Dir nicht vorenthalten wollen.

Idee für ein spannendes Fotobuch

Nimm Dir die Zeit und fotografiere Dein Baby einmal im Monat jeweils am selben Ort. Hierfür kannst Du beispielsweise einen weich ausgelegten Wäschekorb verwenden. Du wirst erstaunt sein, wie schnell Dein Kind wächst. Mit den entstandenen Fotos kannst Du entweder ein kleines Daumenkino erstellen oder ein Fototagebuch anlegen. Du hast so eine Erinnerung an die ersten Monate und Jahre Deines Nachwuchses – gewissermaßen mit Zeitraffer-Effekt.

Solltest du Hilfe bei der Bearbeitung deiner fertigen Newborn Aufnahmen brauchen, bieten wir in unserem Online-Shop eine Vielzahl an Newborn Produkten an.

Schreibe einen Kommentar

Change the language